Nähbücher unter der Lupe – Teil 2: „Näh Dir Deinen Style! Young Fashion & Accessoires“

Praktischerweise wohnt Anna Stallmeyer – die meisten kennen sie als Anna von Einfach Nähen  – gar nicht weit weg von mir. Zwischen Nähkurs und Kinderbetreuung hat sie sich ein Stündchen freigeschaufelt, in dem wir über ihr Buch, ihre aktuellen Nähherausforderungen und ihre neuesten Pläne geplaudert haben.

Um es gleich vorwegzunehmen: An Plänen herrscht kein Mangel! Aus ihrer eigenen jahrelangen Erfahrung als Probenäherin und jetzt in ihrer Nähwerkstatt hat Anna immer viele Themen parat, die sie für uns Hobbynäherinnen in ihrem Youtube-Kanal aufbereitet. Diesen Channel solltet Ihr unbedingt abonnieren, denn dort findet Ihr viele sehr sehr nützliche Tipps zum Nähen in allen Lebenslagen – Schrägband, Bündchen, Reißverschlüsse, Fadenprobleme, Ärmel, V-Ausschnitt, Nähen ohne Overlock, Wonderclips und vieles mehr. Ihr aktuelles Projekt: ein Livestream am 27. Mai zum Taschen Sew Along der Initiative Handarbeit (Hashtag #machdeinding2017), in dem sie live vor der Kamera näht – zum zeitgleichen Mitmachen oder späteren Ansehen im Video und Nacharbeiten.

Und nun zum Buch Näh Dir Deinen Style! Es entstand aus der Kombination einer Idee des Frech-Verlags, der damit an Anna herantrat, und dem, was sie selbst erlebt hat:

 „Zu der Zeit habe ich schon meine Teenie-Kurse gemacht und immer wieder festgestellt, dass sie einfach keinen Bock haben, diese Schnittmuster abzumalen. Es gibt so viele Sachen, die Du gar nicht mit einem klassischen Schnittmuster machen musst! Du kannst nur mit geometrischen Formen arbeiten, und sie können sofort loslegen. Der etwas Geübtere kann sogar direkt seine Maße auf den Stoff aufmalen, muss sich also gar nicht groß mit Folie oder Papier behelfen.“

Ab 11 oder 12 Jahren können Teenies – und Twens – damit anfangen, nach oben offen. Anna näht ihre eigenen Sachen selbst auf diese Weise, „frei nach Schnauze“, wie sie sagt. Damit, so verrät sie, verliert auch die Klage „Mama, ich habe nichts anzuziehen“, die Anna von ihrer eigenen Tochter kennt, ihren Schrecken: „Mit ein bisschen Fingerfertigkeit geht Neu nähen manchmal schneller als Waschen!“

Das Buch ist aber nicht nur als Soforthilfe im Klamottennotfall gedacht, sondern auch als Einstieg ins Nähen. Ziel ist: „Dass man die Scheu verliert! Und der, der sich mit dem Nähen weiter auseinandersetzen möchte, greift dann eh irgendwann zum Schnittmuster und sieht, wie ein Ärmel ,richtig‘ aussieht – halt nicht nur quadratisch, praktisch gut. Und dann hat man das eine oder andere schon mal gemacht und begreift: ein Rundhalsausschnitt oder V-Ausschnitt oder Rollkragen ist bei einem Schnittmuster genau das gleiche wie hier im Buch.“

Also: Barrieren abbauen, reinschnuppern, sich vertraut machen mit dem Nähen, auch wenn man erst mal keine Lust auf lästige Vorarbeiten hat. Eines lässt sich allerdings nicht vermeiden, damit die Sachen nachher auch getragen werden können: Das Messen. Wie Anna so schön schreibt: „Messen nervt, ist aber wichtig.“ Hierfür bietet Näh Dir Deinen Style einen Super-Service: Gleich auf den ersten Seiten findet sich eine Tabelle, in die jeder Teenie seine Maße eintragen kann, damit nicht immer wieder neu gemessen werden muss – und damit man den Zettel mit den Maßen nicht zu suchen braucht. Und weil sich die Figur in diesem Alter oft verändert, gibt es gleich ein paar Leerspalten mehr zum Ausfüllen.

anna-bettina-julia-bei-einfach-n-hen1Wer will, liest sich auf vier übersichtlichen Seiten noch die wichtigsten Begriffe, eine Kurzeinführung zum Schnitterstellen und Annas „10 Goldene Nähregeln“ durch - und dann geht’s schon los. Erstaunlich, was man ohne Schnitt alles herstellen kann! Tops, Oversize-Pullis- und -Shirts, Rollkragenpullis, Röcke, Bandeaus, trägerlose Kleider, Beanies, Wickelschal, Ponchos, Pumphosen, ja sogar einen Wendecardigan! Accessoires wie Rucksack, Federmäppchen, Kissenbezüge, Sitzsacke und Utensilos runden das Spektrum der schnell und einfach zu nähenden Sachen ab.

Zu jedem Modell macht eine Seite mit Materialempfehlung, Stoffverbrauch, den einfachen Schnittvorlagen und den benötigten Maßen den Anfang. Auf den folgenden Seiten erläutert eine kurz gehaltene Anleitung Schritt für Schritt und mit den passenden Fotos ganz übersichtlich, was zu tun ist. Es werden übrigens durchgängig Wonderclips statt Stecknadeln verwendet – also nicht nur einfaches, sondern auch unblutiges Nähen ist mit diesem Buch möglich :-)

Die Aufmachung finde ich sehr ansprechend und passend für das Zielpublikum Teenis: Schöne klare Fotos mit hübschen, aber nicht überkandidelten Models, bunte Farben, große Schrittfotos und Zeichnungen, nette grafische Details.

Mein Tipp: DAS IDEALE GESCHENK für eine heranwachsende Tochter oder Enkelin oder Nichte oder Schwester oder Freundin oder oder…

Und zum Schluss noch die Frage an Anna: Was ist Deine aktuelle Näh-Herausforderung?

„Im Moment näh ich, was mir Spaß macht, was ich selber brauche oder was sich thematisch für ein Video eignet. Zum Beispiel einen Bikini, den wollte ich letztes Jahr tatsächlich machen, und da war der Sommer vorbei, dann kamen irgendwelche anderen Projekte. Und jetzt bin ich schon so oft gefragt worden: Kannst Du mal zu Lycra was machen?  Also habe ich mir einen Schnitt gekauft und das Oberteil genäht, um demnächst ein Video zu machen und zu zeigen, wie man mit Lycra näht.“

Wir sind gespannt! Danke an Anna für das Gespräch.

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
JERSEY Nähen - Easy Basics JERSEY Nähen - Easy Basics
Inhalt 1 Stück
16,99 € *
Männer Kleidung nähen MÄNNER Kleidung nähen
Inhalt 1 Stück
22,00 € *