Zubehör fürs Taschennähen & Dekostoffe

Taschen-DekostoffeTaschen Nähen ist ein angesagtes Nähhobby, das Anfängern wie Fortgeschrittenen unbegrenzte kreative Möglichkeiten bietet. Taschen in vielen Formen und aus unterschiedlichsten Materialien begleiten uns im Alltag überall - ins Büro, zur Schule und zum Sport, unterwegs mit Kindern, beim Einkaufen und auf Reisen. Ob Du einfache Taschen mit Innenfutter nähen möchtest, Rucksackbeutel, Kindergartentaschen, Totebags, Shopper, Wickeltaschen, Bauchtaschen, Crossbags oder Handtaschen mit vielen Fächern - Dir steht eine ganze Welt an Ideen offen. Hier findest Du Dein Zubehör: Stoffe, Taschenverschlüsse, Gurtbänder und Textilleder, außerdem auch die Miyako Trageriemen, eine neue Idee aus Frankreich, mit der Du - mit oder ohne Nähen - in Sekundenschnelle geräumige Taschen zauberst.

Viele der hier gezeigten Stoffe eignen sich nicht nur als Taschenstoffe oder Innenfutter für Taschen, sondern auch als Dekostoffe für viele schöne Dinge in Haus und Garten, Kinderzimmer und Küche - von der Tischdecke über Gardinen, Kissenbezüge, Brotbeutel bis zum Himmel fürs Babybett.

Taschen Nähen ist ein angesagtes Nähhobby, das Anfängern wie Fortgeschrittenen unbegrenzte kreative Möglichkeiten bietet. Taschen in vielen Formen und aus unterschiedlichsten Materialien... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zubehör fürs Taschennähen & Dekostoffe

Taschen-DekostoffeTaschen Nähen ist ein angesagtes Nähhobby, das Anfängern wie Fortgeschrittenen unbegrenzte kreative Möglichkeiten bietet. Taschen in vielen Formen und aus unterschiedlichsten Materialien begleiten uns im Alltag überall - ins Büro, zur Schule und zum Sport, unterwegs mit Kindern, beim Einkaufen und auf Reisen. Ob Du einfache Taschen mit Innenfutter nähen möchtest, Rucksackbeutel, Kindergartentaschen, Totebags, Shopper, Wickeltaschen, Bauchtaschen, Crossbags oder Handtaschen mit vielen Fächern - Dir steht eine ganze Welt an Ideen offen. Hier findest Du Dein Zubehör: Stoffe, Taschenverschlüsse, Gurtbänder und Textilleder, außerdem auch die Miyako Trageriemen, eine neue Idee aus Frankreich, mit der Du - mit oder ohne Nähen - in Sekundenschnelle geräumige Taschen zauberst.

Viele der hier gezeigten Stoffe eignen sich nicht nur als Taschenstoffe oder Innenfutter für Taschen, sondern auch als Dekostoffe für viele schöne Dinge in Haus und Garten, Kinderzimmer und Küche - von der Tischdecke über Gardinen, Kissenbezüge, Brotbeutel bis zum Himmel fürs Babybett.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Baumwollstoff Igel
Baumwollstoff Igel
16,90 € / 1 m
Miayko Trageriemen Pastellblau
Miyako Trageriemen Pastellblau
Inhalt 1 Stück
14,90 € *
Miyako Trageriemen Nude 50 x 7 cm
Miyako Trageriemen Nude
Inhalt 1 Stück
14,90 € *
Miyako Trageriemen Zobel 50 x 4 cm
Miyako Trageriemen Zobel
Inhalt 1 Stück
14,90 € *
Miayko Trageriemen Curry 50 x 4 cm
Miyako Trageriemen Curry
Inhalt 1 Stück
14,90 € *
Baumwollstoff Shallot Weiß Grün
Baumwollstoff Shallot Weiß Grün
17,90 € 14,30 € / 1 m
SBW-000-147
Baumwollstoff Pies in a Pod Grau
17,90 € 14,30 € / 1 m
1 von 3

7 Gründe fürs Taschen Nähen

…oder: Warum Taschen Nähen eine sinnvolle Alternative zum Taschen kaufen ist!

Grund Nr. 1: Taschen nähen ist auch für Anfänger möglich und damit ein schöner Einstieg ins Nähen überhaupt. Anfänger können einfache Taschen nähen ohne Reißverschluss oder Schnallen. Selbst ohne Schnittmuster lassen sich in kurzer Zeit vorzeigbare Ergebnisse erzielen, die sofort praktisch eingesetzt und stolz vorgezeigt werden können. Soll es doch lieber ein Schnittmuster sein – kein Problem: Vorlagen fürs Taschen Nähen als Freebook (Gratis Schnittmuster) gibt es jede Menge. Viele Blogs und Videos im Internet halten zudem ausführliche und sehr nützliche Anleitungen zum Taschen Nähen parat – so wird Taschen Nähen kinderleicht.

Grund Nr. 2: Taschen nähen ist kreativ! Keine Tasche ist wie die andere, und wenn der Einstieg ins Taschennähen geklappt hat, gibt es unendliche Möglichkeiten, der Phantasie freien Lauf zu lassen – durch den Schnitt ebenso wie durch das Taschen Zubehör und die Wahl des Taschenstoffs. Als Taschenstoffe geeignet sind alle einigermaßen stabilen Webstoffe, zum Beispiel:

• Dekostoffe
• Robuste Baumwollstoffe
• Canvas
• beschichtete Stoffe
• Cordstoffe
• Festes Leinen
…außerdem natürlich Leder, Textilleder und Waschleder wie SnapPap.

Als Tascheninnenfutter kannst Du weiche Webware, Futtertaft oder Jersey verwenden. Auch beim Zubehör fürs Taschen Nähen ist die Auswahl riesig: Taschengurte in verschiedenen Breiten, Schnallen, Karabinerhaken, Ringe und sonstige Taschenverschlüsse in vielen Ausführungen, Reißverschlüsse, Anhänger, Quasten und Troddel – es gibt quasi unendliche Variationsmöglichkeiten.

Grund Nr. 3: Taschen braucht jede(r) – und frau kann NIE genug davon haben. Du kannst Dir für jede Gelegenheit und Garderobe eine passende Tasche nähen und musst dafür kein Vermögen ausgeben. Vorlagen gibt es für nahezu jedes Modell: Rucksack oder Totebag, Crossbag oder Bauchttasche, Clutch, Shopper, Laptoptasche, Einkaufsbeutel oder Tasche für den Fahrradkorb… Und dazu noch ein praktisches Kosmetiktäschchen, eine Kulturtasche, ein Brillenetui, ein Portemonnaie oder ein Turnbeutel… Das Taschen Nähen hört NIE auf! Achtung: Suchtgefahr…

Grund Nr. 4: Selbstgenähte Taschen, Täschchen und Co. sind ein nützliches und schönes Geschenk, über das sich alle freuen. Zum Geburtstag für die beste Freundin, zum Muttertag, als Abschiedsgeschenk für die Kollegin, Lehrerin oder Tagesmutter, als Weihnachtsgeschenk für den Partner, zur Einschulung, Konfirmation oder zum Abschlussfest – es gibt tausendundeine Gelegenheit, Taschen zu verschenken. Auch hierbei hast Du die freie Auswahl zwischen der perfekten Umhängetasche und dem schnell genähten Einkaufsbeutel.

Grund Nr. 5: Taschen müssen nicht auf Figur gebracht werden. Das klingt im ersten Moment vielleicht ein bisschen seltsam – ist aber psychologisch schnell erklärt. Taschen Nähen ist wie Schuhe kaufen ganz unabhängig von der Kleidergröße. Und auch, wenn ich gerade unzufrieden mit meiner Figur bin, mal keine Lust habe, mit Nadeln gespickte Schnittteile anzuprobieren oder keine Zeit fürs Kleidernähen finde – eine schnelle Tasche geht immer, passt immer und bringt kreatives Wohlgefühl und Nähfreude pur.

Grund Nr. 6: Taschen Nähen ist nachhaltig! Mehr selbstgenähte Taschen und Beutel bedeuten weniger Plastikmüll. Genau darauf setzt zum Beispiel auch die Initiative Handarbeit mit ihrer Aktion Make Me Take Me. Unter dem Motto #noplastic und stattdessen #mehrdiy ruft sie dazu auf, Taschen zu nähen, zu häkeln oder zu stricken, sie mit dem Make Me Take Me-Label zu versehen und kostenlos an Leute zu verteilen, die versprechen, künftig auf Plastik- und Papiertüten zu verzichten.

Grund Nr. 7: Mit der Nachhaltigkeit verbunden ist noch etwas anderes, nämlich den Wert der Dinge schätzen lernen. Das gilt für alles Selbstgemachte, zu dem wir nun einmal eine andere Beziehung haben als zu gekauften Dingen. Wir kennen das Material und die Herstellung im Detail, wir können beurteilen, wie viel Arbeit darin steckt, und wir können deshalb auch den wahren Preis eines solchen Produkts besser einschätzen. Wenn eine fertige Tasche im Geschäft ca. 20 Euro kostet, fragen wir uns als DIY-Experten vielleicht eher: Wie teuer war wohl das Material? Was verdient der Einzelhändler, was der Hersteller, und was bleibt für die übrig, die die Tasche genäht haben?

Zuletzt angesehen